Volleyballerinnen im Pascal-Dress zum JTFO-Finale nach Berlin

Pascal-Volleyballerinnen für JTFO 2019

Die NRW-Sportschule Pascal-Gynmasium ist Dauergast beim prestigeträchtigen Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO), dem größten Schulsportwettbewerb der Welt. Traditionell sind die hiesigen Volleyballerinnen in Berlin sehr erfolgreich dabei – 2017 und 2018 triumphierten sie beim Finalturnier der besten Teams aus allen Bundesländern.

Im Mai steht der nächste Versuch für die neue Mannschaft in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002 bis 2005) an, denn die mit etlichen Internatsbewohnerinnen besetzte aktuelle Pascal-Auswahl hat sich beim Landesfinale durchgesetzt und die Berlin-Fahrkarte gebucht.

Das Bild (Quelle: Pascal-Gymnasium) zeigt (oben v. l.) Coach Marvin Mallach, Fiona Baker, Kristi Kubesova, Paula Schürholz, Katharina Haferkamp, Carlotta Klemm sowie (unten v. l.) Luisa van Clewe, Rieke Kaiser, Lynn Kosina, Kaia Baker, Lea Venghaus. Hier fehlt Pia Mohr.

Drei 2:0-Siege

Aus dem Kader, der im Juni 2018 als „Team Deutschland“ im tschechischen Brünn sogar Vizeweltmeister wurde, sind altersbedingt jetzt noch Katharina Haferkamp und Carlotta Klemm dabei.

Mit den bereits erfahrenen Assen setzte sich die von Marvin Mallach, dem Lehrer und Volleyball-Experten, gecoachte Mannschaft beim Landesfinale im Stein-Gymnasium in Münster-Gievenbeck in der Vorrunde gegen das Städtische Gymnasium Sundern und das Georg-Büchner-Gymnsaisum Aachen jeweils mit 2:0-Sätzen durch und besiegte im Finale das Reismann-Gymnasium aus Paderborn ebenfalls mit 2:0.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

Luisa Keller (l.), Lina Alsmeier
04.04.2019 | Nach Lina Alsmeier (Foto, rechts) hat jetzt auch ihre Sportinternats-Mitbewohnerin Luisa Keller (links) ihre nähere sportliche Zukunft festgezurrt.
27.02.2019 | Für ihren neuen Verein hat Hammerwerferin Alisha Dermane Tiko aus dem Sportinternat Münster ganz schnell ein Zeichen gesetzt.
Tammy Eppert
27.02.2019 | In einigen münsterischen Sporthallen ist Tammy Eppert (Foto) längst Dauergast in ihrer Freizeit.
Anne Rapaud (M.), Lynn Kosina (l.), Ruben Stolberg
20.02.2019 | Der personelle Wechsel gehört auf einem Sportinternat zum System.
Keller, R. Funk, Alsmeier im Januar 2019
22.01.2019 | Auch beim Gang ins Licht und auf die Bühne machte sie einen souveränen Eindruck: Luisa Keller aus dem Sportinternat ist Münsters Juniorensportlerin des Jahres 2018.