Direkt zum Inhalt

Sportler des Jahres in Münster: Duo aus dem Internat nominiert

Die Westfälischen Nachrichten rufen ihre Leserinnen und Leser einmal mehr zur Abstimmung in Sachen Sport auf: Zu den Kandidatinnen und Kandidaten, die „Münsters Sportler des Jahres 2014“ werden können, zählen auch Wiebke Silge und Christoph Garritsen aus dem Sportinternat.

Volleyball-Nationalspielerin Wiebke zählt als eine Aufsteigerin des Jahres selbstredend zu den Nominierten, sprang die 18-Jährige doch vor der Weltmeisterschaft in Italien in den A-Kader von Bundestrainer Giovanni Guidetti. 19 Länderspiele hat die 1,90 m große Mittelblockerin schon in ihrer Vita stehen.

Volleyball-Erstligist USC Münster ist auf der Liste der zu wählenden Mannschaften des Jahres natürlich auch aufgeführt. So gesehen bietet sich Wiebke eine Doppelchance auf eine Auszeichnung. In der Auswahl von Trainer Axel Büring stehen mit Ines Bathen, Sina Fuchs, Alisha Ossowski, Leonie Schwertmann, Irina Kemmsies und Julia Schaefer weitere sechs Spielerinnen, die aus dem Sportinternat stammen.

Julia Schaefer steht bei den Junioren des Jahres zur Wahl, ebenso wie Dreispringer Christoph Garritsen, Jahrgang 1997, als aktueller Internatsbewohner. Der Leichtathlet aus dem SC Preußen Münster überzeugte in 2014 als deutscher U18-Meister mit 14,50 Metern sowie einer Saisonbestmarke von 14,55 Metern.

Weitere Ehemalige aus dem Internat sind wählbar, nämlich Preußen Münsters Weitsprung-Ass Lena Malkus als Sportlerin des Jahres und Boxer Abass Baraou als Sportler des Jahres. Er gehört inzwischen zum „Team Berlin Rio“, in dem Athleten des Olympiastützpunktes Berlin auf die Spiele in 2016 vorbereitet werden.

Infos zur Wahl lesen Sie hier

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

Lina Alsmeier
28.05.2021 |  

 

Lina Alsmeier

 

Derzeitiger Wohnort: Schwerin
Erika Kildau, USC Münster
08.05.2021 | Vorbilder und Vorgängerinnen hat sie reichlich, die 18 Jahre junge Volleyballerin Erika Kildau.
Ute Schäfer, Ruth Funk, Karin Reismann (v. l.)
03.05.2021 | Dass Nachwuchsathletinnen und -athleten im Sportinternat Münster auf höchstem Niveau betreut werden, anerkannte jetzt die Sportstiftung NRW im Rahmen ihrer breit angelegten  „Qualitätsoffensive“ un
Volleybälle
07.04.2021 | Die pandemiebedingten Einschränkungen greifen massiv in den Sportalltag der aktuellen Internatsbewohnerinnen und -bewohner ein. Und auch in die Entscheidungswege der möglichen Neuzugänge.
Schnelltest im Sportinternat
30.03.2021 | Direkt vor der kurzen Osterpause führte das Sportinternat Münster erstmals die angezeigten Schnelltests im Zuge der Pandemiebekämpfung durch.