Rudersportler sprinten noch schnell zu DM-Medaillen

Die wettertechnisch wahrscheinlich letzten schönen Tage nutzten auch die Ruderinnen und Ruderer für die finalen Entscheidungen der Saison. Eine starke solche hat ja Yannik Sacherer aus dem Sportinternat Münster nicht allein im Dress des RV Münster hinter sich. Für den Traditionsclub holte der 18-Jährige jetzt noch drei deutsche Titel über die kurze Distanz.

Auf dem Salzgittersee im niedersächsichen Salzgitter ließ der Dachverband die Athletinnen und Athleten zur DM im Sprint antreten. Und einige RVM-Besatzungen preschten über die 350 Wettkampfmeter der Konkurrenz klar davon. Sacherer war dreimal an Gold beteiligt.

Im Männer-Vierer ganz vorne

Gemeinsam mit John Heithoff, Henri Schwinde, Mika Kohout und Steuermann Paul Seiling startete er im Männer-Vierer, auch wenn nur Schwinde bereits das passende Alter für die offene Klasse hat. Im prestigeträchtigen Duell mit Krefeld lagen die Münsteraner vorne. Der U-19-Achter (Junior-Klasse) mit Sacherer, Heithoff, Kohout, Louis Kirstein, Sönke Kruse, Anton Bühlmeyer, Ben Schippers, Hannes Deittert und Steuermann  Seiling siegte nach 1:02,07 Minuten gegen drei andere Boote – in einem mit sehr jungen Kräften besetzten zweiten RVM-Achter saß mit Ruben Stolberg (16) ein nächster Internatsbewohner.

Yannik Sacherer setzte sich dann an der Seite von Heithoff, Kirstein, Kohout und Steuermann Seiling auch im Junior-Vierer durch und komplettierte seine beachtliche Medaillensammlung an diesem Wettkampfschauplatz. Ruben Stolberg verpasste mit Joscha Feder U-19-Doppelzweier um wenige Zentimeter Rang drei.

Bronze für  Laura

Die ebenfalls und seit Mitte 2016 im Sportinternat lebende Ruderin Laura Wappelhorst hatte im Juniorinnen-Doppelvierer mit Steuerfrau – Lilly Langenhorst – die RVM-Mitstreiterinnen Hilde Kestner, Lisa Brummel und Mia Wiesenack an ihrer Seite. Das Boot überzeugte mit Rang drei und bescherte dem (Erfolgs-)Club noch eine Medaille.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

27.02.2019 | Für ihren neuen Verein hat Hammerwerferin Alisha Dermane Tiko aus dem Sportinternat Münster ganz schnell ein Zeichen gesetzt.
Tammy Eppert
27.02.2019 | In einigen münsterischen Sporthallen ist Tammy Eppert (Foto) längst Dauergast in ihrer Freizeit.
Anne Rapaud (M.), Lynn Kosina (l.), Ruben Stolberg
20.02.2019 | Der personelle Wechsel gehört auf einem Sportinternat zum System.
Pascal-Volleyballerinnen für JTFO 2019
06.02.2019 | Die NRW-Sportschule Pascal-Gynmasium ist Dauergast beim prestigeträchtigen Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO), dem größten Schulsportwettbewerb der Welt.
Keller, R. Funk, Alsmeier im Januar 2019
22.01.2019 | Auch beim Gang ins Licht und auf die Bühne machte sie einen souveränen Eindruck: Luisa Keller aus dem Sportinternat ist Münsters Juniorensportlerin des Jahres 2018.