Direkt zum Inhalt

Die Marathon-Helfer: Ein Quartett weist den Kids den Weg

Marathon-Helfer 2018

Der Volksbank-Münster-Marathon zieht jährlich Läuferinnen und Läufer an sowie zigtausende Besucher an den Straßen der Uni-Stadt in seinen Bann. Auch die jungen Bewegungsfreudigen dürfen ein Stück des Weges mitlaufen – beim Stadtwerke-Kids-Marathon über die letzten attraktiven 1,5 km bis ins Ziel auf dem Prinzipalmarkt. Vier Sportinternatler übernahmen am 9. September 2018 die Helfer-Rolle für eine Gruppe.

Das 15. Team dieses Laufs coachten und begleiteten (unser Bild, von links) Neuzugang und Leichtathlet Joshua Michalik und die Volleyballerinnen Katharina Haferkamp, Antonia Schmücker sowie Greta Klein-Hitpaß. Das Quartett sorgte an der Westfälischen Schule für Musik auch für das sportgerechte Aufwärmen, ehe es zusammen mit den sechs bis 13 Jahre jungen Schüzlingen auf die abgesperrte Strecke ging. Insgesamt nahmen 300 Kids an diesem begleiteten und zum elften Mal angebotenen Rahmenprogramm des Marathons teil.

Die Internatler trafen übrigens auch auf andere Spitzensportler Münsters – so war der Volleyball-Bundesligist USC Münster ebenso für eine Kids-Truppe verantwortlich wie die WWU Baskets Münster aus der Zweiten Bundesliga ProB.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

Fahrradparkplatz Sportinternat
28.08.2021 | Sieben plus eins, das ist im gestarteten Schuljahr die Formel zu den Neuzugängen auf dem Sportinternat Münster.
Ruth Funk (l.), Sophia Spielbrink
29.06.2021 | Mit dem Abschluss des Schuljahres 2020/21 endete im Sportinternat Münster nicht nur die Zeit derjenigen, die diesen Lebensabschnitt beschließen und ihre Zimmer freimachen für die nächste Generation
Abi- und Abschlussfeier 2021
28.06.2021 | Ein PKW mit Anhänger parkte in der Einfahrt des Lettischen Centrums – ein klares Zeichen für den anstehenden Umzug.
Lina Alsmeier
28.05.2021 |  

 

Lina Alsmeier

 

Derzeitiger Wohnort: Schwerin
Erika Kildau, USC Münster
08.05.2021 | Vorbilder und Vorgängerinnen hat sie reichlich, die 18 Jahre junge Volleyballerin Erika Kildau.