Lernprozess und Jubelfeier: U19-Fußballer sichern Bundesliga-Zugehörigkeit

U19-Preußen gegen den BVB

Schwierige Szenarien durchstehen zu müssen, das lernen Sportler schon in jungen Jahren. Für die Bundesliga-Juniorenfußballer aus dem Sportinternat hat sich der Lernprozess am Ende in einer Jubelfeier aufgelöst. Mit der U19 des SC Preußen Münster blieben sie nämlich auf den letzten Drücker erstklassig.

Das 3:0 gegen Borussia Dortmund sicherte im Heimspiel die Zähler 23 bis 25, Rang elf und damit die Zugehörigkeit zur höchsten Liga. In der hat ein Club wie der SC Preußen traditionell einen schweren Stand angesichts der nahen Konkurrenz durch die etablierten Erst- und Zweitligisten, denen es logischerweise leichter fällt, Talente zu finden und zu binden. Erst zum zweiten Mal nach 2012 schafften es die Münsteraner, nach Aufstieg den direkten Wiederabstieg zu vermeiden.

Unser Bild: Christoph Gorkow (Mitte) und Torwart Marko Dedovic (im Hintergrund) feierten mit dem U19-Team des SC Preußen den Bundesligaerhalt.

Wie in den letzten erfolgreichen Wochen, in denen sich eine personell besser besetzte Elf zu einer stabilen Einheit formte, standen Torwart Marko Dedovic und Innenverteidiger Christoph Gorkow aus dem Sportinternat in der letztmals siegreichen Elf. Gorkow kam insgesamt auf 20 Erstligaeinsätze, Dedovic auf 19 an der Zahl.

Der vormalige Keeper von Werder Bremen bleibt Münster noch treu, während der ältere Verteidiger nach dem Abitur die Stadt wechselt und nach Hamburg zieht. Bei der Zweiten des FC St. Pauli, einem Team aus der Regionalliga Nord, hat er für seine erste Station im Seniorenfußball einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Torwart Luca Zarmutek verlässt Münster ebenfalls nach dem Abi, während der frühzeitig von einer Verletzung zurück geworfene Stürmer Maximilian Wüst wie Dedovic vor seinem letzten Schuljahr und einer nächsten Saison in der Unistadt steht.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

Symbolbild Volleyball
17.08.2017 | Außenangreiferin Lina Alsmeier und Diagonalspielerin Luisa Keller aus dem Sportinternat Münster nehmen als Volleyballerinnen des USC Münster ab dem 19.
Yannik Sacherer
06.08.2017 | Im Mai ackerte Internatsbewohner Yannik Sacherer im deutschen Trikot zum Europameisterschaftstriumph im U-19-Vierer – seinerzeit war in Krefeld das Ruderboot ausnahmslos mit Athleten des RV Münster
02.07.2017 | In der 2. Volleyball-Bundesliga stellt der USC Münster in der kommenden Serie keine Mannschaft mehr, will aber weiterhin auf hohem Niveau talentierte Spielerinnen ausbilden.
28.06.2017 | Zwölf Medaillen sammelten Athletinnen und Athleten des RV Münster bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Ruderer in München ein.
Symbolbild Volleyball
28.06.2017 | Den ganz kurzen Weg zum Sportinternat Münster hat nach den Sommerferien 2017 die Volleyballerin Julia Jäger.