Lernprozess und Jubelfeier: U19-Fußballer sichern Bundesliga-Zugehörigkeit

U19-Preußen gegen den BVB

Schwierige Szenarien durchstehen zu müssen, das lernen Sportler schon in jungen Jahren. Für die Bundesliga-Juniorenfußballer aus dem Sportinternat hat sich der Lernprozess am Ende in einer Jubelfeier aufgelöst. Mit der U19 des SC Preußen Münster blieben sie nämlich auf den letzten Drücker erstklassig.

Das 3:0 gegen Borussia Dortmund sicherte im Heimspiel die Zähler 23 bis 25, Rang elf und damit die Zugehörigkeit zur höchsten Liga. In der hat ein Club wie der SC Preußen traditionell einen schweren Stand angesichts der nahen Konkurrenz durch die etablierten Erst- und Zweitligisten, denen es logischerweise leichter fällt, Talente zu finden und zu binden. Erst zum zweiten Mal nach 2012 schafften es die Münsteraner, nach Aufstieg den direkten Wiederabstieg zu vermeiden.

Unser Bild: Christoph Gorkow (Mitte) und Torwart Marko Dedovic (im Hintergrund) feierten mit dem U19-Team des SC Preußen den Bundesligaerhalt.

Wie in den letzten erfolgreichen Wochen, in denen sich eine personell besser besetzte Elf zu einer stabilen Einheit formte, standen Torwart Marko Dedovic und Innenverteidiger Christoph Gorkow aus dem Sportinternat in der letztmals siegreichen Elf. Gorkow kam insgesamt auf 20 Erstligaeinsätze, Dedovic auf 19 an der Zahl.

Der vormalige Keeper von Werder Bremen bleibt Münster noch treu, während der ältere Verteidiger nach dem Abitur die Stadt wechselt und nach Hamburg zieht. Bei der Zweiten des FC St. Pauli, einem Team aus der Regionalliga Nord, hat er für seine erste Station im Seniorenfußball einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Torwart Luca Zarmutek verlässt Münster ebenfalls nach dem Abi, während der frühzeitig von einer Verletzung zurück geworfene Stürmer Maximilian Wüst wie Dedovic vor seinem letzten Schuljahr und einer nächsten Saison in der Unistadt steht.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

Symbolbild Volleyball
19.10.2017 | Bundespokalturniere im Volleyball sind stets ein prestigeträchtiger Wettbewerb. Der Vergleich der Landesverbands- bzw.
18.10.2017 | Die wettertechnisch wahrscheinlich letzten schönen Tage nutzten auch die Ruderinnen und Ruderer für die finalen Entscheidungen der Saison.
Keller, Christ, Alsmeier
17.09.2017 | Diese Auslandsreisen dienten nicht der Erholung: Stark gefordert wurden vielmehr drei Volleyballerinnen des Sportinternats Münster, weil sie für Deutschland aktiv waren.
Willkommen im Internat 2017
05.09.2017 | Mit einer Rekordanzahl an Volleyballerinnen wartet das Sportinternat Münster im Schuljahr 2017/18 auf.
Symbolbild Volleyball
28.08.2017 | Als EM-Sechster waren die deutschen U-18-Volleyballerinnen für die WM-Endrunde qualifiziert und stellten sich in Argentinien einem wahren Spiele-Marathon.