Lernprozess und Jubelfeier: U19-Fußballer sichern Bundesliga-Zugehörigkeit

U19-Preußen gegen den BVB

Schwierige Szenarien durchstehen zu müssen, das lernen Sportler schon in jungen Jahren. Für die Bundesliga-Juniorenfußballer aus dem Sportinternat hat sich der Lernprozess am Ende in einer Jubelfeier aufgelöst. Mit der U19 des SC Preußen Münster blieben sie nämlich auf den letzten Drücker erstklassig.

Das 3:0 gegen Borussia Dortmund sicherte im Heimspiel die Zähler 23 bis 25, Rang elf und damit die Zugehörigkeit zur höchsten Liga. In der hat ein Club wie der SC Preußen traditionell einen schweren Stand angesichts der nahen Konkurrenz durch die etablierten Erst- und Zweitligisten, denen es logischerweise leichter fällt, Talente zu finden und zu binden. Erst zum zweiten Mal nach 2012 schafften es die Münsteraner, nach Aufstieg den direkten Wiederabstieg zu vermeiden.

Unser Bild: Christoph Gorkow (Mitte) und Torwart Marko Dedovic (im Hintergrund) feierten mit dem U19-Team des SC Preußen den Bundesligaerhalt.

Wie in den letzten erfolgreichen Wochen, in denen sich eine personell besser besetzte Elf zu einer stabilen Einheit formte, standen Torwart Marko Dedovic und Innenverteidiger Christoph Gorkow aus dem Sportinternat in der letztmals siegreichen Elf. Gorkow kam insgesamt auf 20 Erstligaeinsätze, Dedovic auf 19 an der Zahl.

Der vormalige Keeper von Werder Bremen bleibt Münster noch treu, während der ältere Verteidiger nach dem Abitur die Stadt wechselt und nach Hamburg zieht. Bei der Zweiten des FC St. Pauli, einem Team aus der Regionalliga Nord, hat er für seine erste Station im Seniorenfußball einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Torwart Luca Zarmutek verlässt Münster ebenfalls nach dem Abi, während der frühzeitig von einer Verletzung zurück geworfene Stürmer Maximilian Wüst wie Dedovic vor seinem letzten Schuljahr und einer nächsten Saison in der Unistadt steht.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

U 20 des USC Münster bei den Westdeutschen Meisterschaften 2018
16.04.2018 | Die Internats-Volleyballerinnen Picabo Reinhold, Chenoa Christ, Lilian Engemann und Antonia Schmücker bejubeln mit dem U-20-Team des USC Münster (Foto: USC Münster) den Erfolg bei den West
Maximilian Micus, Rudersportler
12.04.2018 | Er kümmert sich um mehr als die eigene Karriere im Rudersport: Der 18-jährige Maximilian Micus (Foto) aus dem Sportinternat wurde jetzt als neuer Beisitzer in den Vorstand der Sportjugend
Lina Alsmeier (links) im USC-Bundesligateam
27.03.2018 | Nach der Saison ist noch lange nicht Feierabend: Die beiden zu Erstligaspielerinnen im USC Münster gereiften Volleyballerinnen Lina Alsmeier (Jahrgang 2000) und Luisa Keller (2001) sind ebenso wie
Trainer Marvin Mallach, Luisa Keller
21.02.2018 | Zum prestigeträchtigen Frühjahrsfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) in Berlin haben sich sieben Volleyballerinnen des Sportinternats mit der NRW-Sportschule Pascal-Gymnasiu
Juniorinnen-Achter NWRV, Turin 2018
13.02.2018 | Rudersportlerin Laura Wappelhorst (RV Münster) aus dem Sportinternat gehörte jetzt zum Aufgebot des nordhein-westfälischen Ruder-Verbandes (NWRV), der 18 Juniorinnen und Junioren per Flieger nach I