JTFO in Berlin: Sieben Volleyballerinnen für die NRW-Sportschule im Einsatz

Sieben von zehn Kaderspielerinnen kommen aus dem Sportinternat: Beim Bundesfinale des großen Wettbewerbs namens „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) streben die Volleyballerinnen aus der NRW-Sportschule Pascal-Gymnasium Anfang Mai in Berlin das Halbfinale an. Erst einmal.

Im Februar siegte die von Niels Westphal gecoachte Mannschaft in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1998 und '99) in Paderborn beim Endspiel im Landesfinale mit 2:0 gegen das Gymnasium Borken und sicherte sich das einzige NRW-Ticket für Berlin. Das Pascal schaffte das zum fünften Mal nacheinander.

Kapitänin Pia Leweling, die gerade im Abitur steckt und die mündliche Prüfung wegen der Spiele in Berlin verschieben muss, und die Internatsbewohnerinnen Hanna Orthmann, Malin Schäfer, Stella Dreisewerd, Liza Kastrup, Kristin vom Schemm und Bernice Andoh (zum Kader gehören auch  Jacky Schmitz, Svenja Enning und Johanna Müller-Scheffsky) messen sich ab dem 6. Mai in ihrer Gruppe mit dem Hamburger Gymnasium Heidberg, den niedersächsischen Spielerinnen des Gymnasiums An der Vechte Emlichheim und den Konkurrentinnen des Gymnasiums Schwarzenbek/Schleswig-Holstein.

„Wie so oft sind uns die Gegner weitgehend unbekannt“, muss Westphal mit einer Unbekannten rechnen. „Das Ziel muss sowieso sein, das Viertelfinale als Gruppenerster zu erreichen.“ Er schätzt die Qualitäten seines Kaders hoch ein. „Wir müssen und können volle Pulle spielen. Die Mannschaft ist stark genug dafür.“ 2011 und 2012 kam das Pascal als Gewinner aus Berlin zurück, danach stand jeweils Rang fünf im Endklassement. Spätestens am 8. Mai ist klar, mit welchem Mitbringsel dieses Mal die Rückreise angetreten wird.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

U 20 des USC Münster bei den Westdeutschen Meisterschaften 2018
16.04.2018 | Die Internats-Volleyballerinnen Picabo Reinhold, Chenoa Christ, Lilian Engemann und Antonia Schmücker bejubeln mit dem U-20-Team des USC Münster (Foto: USC Münster) den Erfolg bei den West
Maximilian Micus, Rudersportler
12.04.2018 | Er kümmert sich um mehr als die eigene Karriere im Rudersport: Der 18-jährige Maximilian Micus (Foto) aus dem Sportinternat wurde jetzt als neuer Beisitzer in den Vorstand der Sportjugend
Lina Alsmeier (links) im USC-Bundesligateam
27.03.2018 | Nach der Saison ist noch lange nicht Feierabend: Die beiden zu Erstligaspielerinnen im USC Münster gereiften Volleyballerinnen Lina Alsmeier (Jahrgang 2000) und Luisa Keller (2001) sind ebenso wie
Trainer Marvin Mallach, Luisa Keller
21.02.2018 | Zum prestigeträchtigen Frühjahrsfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) in Berlin haben sich sieben Volleyballerinnen des Sportinternats mit der NRW-Sportschule Pascal-Gymnasiu
Juniorinnen-Achter NWRV, Turin 2018
13.02.2018 | Rudersportlerin Laura Wappelhorst (RV Münster) aus dem Sportinternat gehörte jetzt zum Aufgebot des nordhein-westfälischen Ruder-Verbandes (NWRV), der 18 Juniorinnen und Junioren per Flieger nach I