Erst gut trainiert, dann nominiert: Volleyballerinnen für die deutsche U18 zur EM

Die viele Arbeit hat sich gelohnt: Mit Hanna Orthmann und Abiturientin Pia Leweling (beide USC Münster) stehen zwei Volleyballerinnen aus dem Sportinternat im Kader der deutschen U18-Nationalmannschaft, die sich in Bulgarien den Aufgaben der Europameisterschaftsendrunde stellt.

Pia und Hanna überzeugten die Entscheider auch während eines fünftägigen Trainingsaufenthalts im polnischen Szczyrk. Dort spielte Deutschland zwei Partien gegen Polen (3:0 und 0:3).

Im Trainingslager in Kienbaum musste Bundestrainer Jens Tietböhl dann sein zuletzt 13-köpfiges Juniorinnen-Aufgebot noch um einen Namen reduzieren. Am 26. März nimmt der Tross den Flieger von Berlin über München nach Sofia. Die Weiterfahrt führt zum 50 km entfernten Spielort Samokov.

„Richtige Hammergruppe“

Dortselbst steht am 28. März die erste Partie an, Gegner ist Russland. Spiele gegen Serbien, Italien, Slowenien und Griechenland folgen. Im Spielort Plovdiv messen sich die Gastgeberinnen mit Belgien, Türkei, Niederlande, Polen und Tschechien. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich direkt für das Halbfinale. Am 5. April fallen die letzten Entscheidungen.

Tietböhl sprach laut Verbandsmitteilung bereits nach der Auslosung von einer „richtigen Hammergruppe“ und nannte Russland, Serbien und Italien „absolute Topmannschaften“. Der Traum von der Qualifikation für die Weltmeisterschaften lebt dennoch. Die besten sechs EM-Teams qualifizieren sich für die Titelkämpfe in Peru (7. bis 16. August 2015).

Im Zwölferkader stehen: Hanna Orthmann (USC Münster/Bundesstützpunkt Münster), Pia Leweling (USC Münster/BSP Münster), Pia Kästner (SC Potsdam/VCO Berlin), Luise Klein, Gina Köppen, Sabrina Krause (Schweriner SC/VCO Schwerin), Vanessa Agbortabi (RPB Berlin/VCO Berlin), Sindy Lenz (VC Uckermark/VCO Berlin), Merle Weidt (VC Offenburg/VCO Berlin), Maike Henning (VC Wiesbaden/VCO Dresden), Sophie Drebelow (SC Potsdam), Esther Spöler (Skurios Volleys Borken)

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

U 20 des USC Münster bei den Westdeutschen Meisterschaften 2018
16.04.2018 | Die Internats-Volleyballerinnen Picabo Reinhold, Chenoa Christ, Lilian Engemann und Antonia Schmücker bejubeln mit dem U-20-Team des USC Münster (Foto: USC Münster) den Erfolg bei den West
Maximilian Micus, Rudersportler
12.04.2018 | Er kümmert sich um mehr als die eigene Karriere im Rudersport: Der 18-jährige Maximilian Micus (Foto) aus dem Sportinternat wurde jetzt als neuer Beisitzer in den Vorstand der Sportjugend
Lina Alsmeier (links) im USC-Bundesligateam
27.03.2018 | Nach der Saison ist noch lange nicht Feierabend: Die beiden zu Erstligaspielerinnen im USC Münster gereiften Volleyballerinnen Lina Alsmeier (Jahrgang 2000) und Luisa Keller (2001) sind ebenso wie
Trainer Marvin Mallach, Luisa Keller
21.02.2018 | Zum prestigeträchtigen Frühjahrsfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) in Berlin haben sich sieben Volleyballerinnen des Sportinternats mit der NRW-Sportschule Pascal-Gymnasiu
Juniorinnen-Achter NWRV, Turin 2018
13.02.2018 | Rudersportlerin Laura Wappelhorst (RV Münster) aus dem Sportinternat gehörte jetzt zum Aufgebot des nordhein-westfälischen Ruder-Verbandes (NWRV), der 18 Juniorinnen und Junioren per Flieger nach I