Auch der neue DVV-Coach lädt Wiebke Silge zur Nationalmannschaft ein

Wiebke Silge im Dress des USC Münster

19 Länderspiele mit der A-Nationalmannschaft absolvierte Wiebke Silge (USC Münster) im letzten WM-Jahr. Die Chancen stehen gut für die 18-jährige Mittelblockerin aus dem Sportinternat, die Reihe fortzusetzen. Der neue Bundestrainer hat Wiebke (Bildmitte) jetzt eingeladen.

Guidetti-Nachfolger Luciano Pedullà wird insgesamt 22 Spielerinnen für seine erste Maßnahme im neuen Amt begrüßen. Für das internationale Turnier in Montreux/Schweiz vom 26. bis 31. Mai 2015 nominierte der Italiener einen vorläufigen Kader, aus dem dann ein Dutzend Spielerinnen den Wettbewerb bestreiten dürfen. Das DVV-Team spielt in seiner Gruppe gegen Italien, Türkei und Japan. China, die Dominikanische Republik, die Niederlande und Russland stehen sich in der anderen Gruppe gegenüber.

Drei „Ehemalige“ im Aufgebot

Vom USC Münster sind neben Wiebke auch die ehemaligen Internatsbewohnerinnen Julia Schaefer und Leonie Schwertmann sowie Linda Dörendahl nominiert worden – und mit Louisa Lippmann vom Dresdner SC eine dritte „Ehemalige“ von der Salzmannstraße.

Der 57 Jahre alte Pedullà hat sich die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro auf die Fahnen geschrieben und muss in diesem Jahr den schon üblichen Wettbewerbsmarathon nutzen, um eine starke Mannschaft zu finden. Die Europameisterschaft steigt in Belgien und den Niederlanden vom 26. September bis 4. Oktober. In der Vorrunde spielt Deutschland in Eindhoven gegen Serbien, Rumänien und die Tschechische Republik.

Weitere Nachrichten aus dem Sportinternat

09.01.2018 | Dieses Gefühl können besonders die Internatler haben, die es sich nicht volle zwei Wochen zu Hause unter dem Weihnachtsbaum gut gehen ließen.
08.01.2018 | Die Mädels der neuen U-17-Nationalmannschaft des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) haben sich wie gewünscht einen Zusatztermin in den Saison-Kalender eingetragen.
26.12.2017 | Das Sportjahr 2017 ist bald Geschichte. Traditionell rücken die erbrachten Leistungen bei der Wahl zum Sportler des Jahres noch einmal in den Fokus.
Betreuerteam bei der Jubiläumsfeier
18.12.2017 | Der Festsaal des Rathauses, so schreibt die Stadt selbst, ist der wichtigste Versammlungsort in Münster. Ausnahmsweise reserviert für das Sportinternat Münster war er am 17. Dezember 2017.